9. Spieltag

1. Mannschaft

 

Kreisliga A3

 

Kategorie Arbeitssieg

 

TSV Wäschenbeuren – 1. FC Donzdorf II 2:1 (0:1)

 

Ein schönes Fußballspiel sieht anders aus, doch am Ende des Tages hatte der TSV die Punkte im Sack. Das war die Quintessenz am vergangenen Sonntag am Haldenwang. Die erste Halbzeit präsentierte sich auf schwachem Niveau und sehr zerfahren. Auf beiden Seiten gab es viele Fehler und nur spärliche Highlights. Kurz vor der Pause gingen die Gäste in Führung. Nach einem Pfostenschuss staubte der Donzdorfer Mittelstürmer zum 0:1 ab. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann auf Seiten des TSV etwas besser. Durch diese Leistungssteigerung drehten die Grün-Weißen die Partie. Zunächst gelang in der 65. Minute der Ausgleichstreffer. Frank Engel setzte den Ball per Absatzkick an den Pfosten, Lukas Fuchs schaltete danach am schnellsten und staubte zum 1:1 ab. Zehn Minuten vor Schluss besorgte Florian Knödler den sehenswerten und vielumjubelten Siegtreffer. Sein Fernschuss mit dem Außenrist schlug im Torwinkel ein. Gegen zehn Mann, ein Akteur aus Donzdorf sah in der 85. Minute die Ampelkarte, schaukelte der TSV den schwer erkämpften, aber letztlich verdienten Sieg nach Hause.

 

Es spielten: M. Zeller, F. Engel, M. Lechleitner, A. Digel, M. Digel, F. Knödler, M. Maier, S. Thiel, L. Fuchs, S. Lechleitner, S. Schuster, (C. Hieber, S. Schmid)

 

Tore: Fuchs, Knödler